Das ermöglicht Soziokratie/SKM

Die Soziokratische Kreisorganisationsmethode (SKM) kombiniert die vorhandene (Prozess-) Hierarchie und Selbstorganisation, damit Sie die Vorteile beider nutzen können. Der Schlüssel dazu ist Gleichwertigkeit in der Entscheidungsfindung und das Hinzufügen einer Kreisstruktur:

  • Durch die zusätzliche Kreisstruktur zählt jedes Argument. In dem sicheren Klima, das Sie auf diese Weise schaffen, besteht ein starkes Gefühl der Mitverantwortung für die Überbrückung von Unterschieden: Sie treffen klügere Entscheidungen.
  • Und die vorhanden (Prozess-) Hierarchie stellt sicher, dass Aufträge und Aufgaben weiterhin effizient erfüllt werden.
  • SKM ist seit 1968 im Profit- und Non-Profit-Bereich erprobt. TSG-Büros helfen Organisationen, diese einzigartige soziale Innovation zu nutzen.

Das bedeutet:

  • Bessere Entscheidungen – weil durch Konsent-Entscheidungen in der Kreisstruktur alle relevanten Perspektiven einbezogen sind
  • Weniger Meetings – weil konsequent zwischen Grundsatzentscheidungen über Rahmenbedingungen und Ausführung unterschieden wird. Das bedeutet: Vieles kann delegiert werden
  • Echte Mitverantwortung – weil die Kreisstruktur und die doppelte Verlinkung die Partizipation aller bei sie betreffenden Grundsätzen und Rahmenbedingungen gewährleistet, werden Entscheide verbindlich mitgetragen und umgesetzt
  • Mehr Agilität und Veränderungsfähigkeit – weil alle relevanten Informationen zur Verfügung gestellt und nachgefragt werden können und durch die doppelte Verlinkung der Kreise Informationen schnell und verlässlich durch alle Ebenen der Organisation fliessen bzw. rückgekoppelt werden
  • Mehr Dynamik und Begeisterung – weil alle das gemeinsame Ziel bei den Entscheidungen über Grundsätze und deren Ausführung kontinuierlich im Blick haben und die Soziokratische Wahl die individuelle Entwicklung fördert – im speziellen auch die sozialen- und personalen Kompetenzen
  • Entlastung des Managements – weil alle durch Übernahme von Verantwortung in den Kreisen Mitdenken und Vertrauen entwickeln können und die Soziokratische Wahl die Ressourcen und das Potenzial aller in den Mittelpunkt rückt