Gratis Webinar “Konflikt- und veränderungsfähig in Krisenzeiten”

Datum/Uhrzeit: 7 Oktober 2020, 11:00 - 12:30

Konflikt- und veränderungsfähig in Krisenzeiten
mit der Soziokratischen Kreisorganisations-Methode (SKM)

Pieter van der Meché, Managing Director TheSociocracy Group Rotterdam, teilt seine Erfahrungen zu folgenden Themen:

Top-down Strukturen & Akzeptanz in Krisensituationen

Die top-down Strukturen, die in Organisationen nach wie vor eine wichtige Rolle spielen, funktionieren in Krisensituationen oft nicht gut genug. Reorganisationen und andere weitreichende Entscheidungen werden von Mitarbeitenden akzeptiert, weil sie die Möglichkeit haben, sie im Allgemeinen Kreis zu verbessern. Und diese Möglichkeit haben sie durch die Soziokratische Kreisorganisationsmethode (SKM). Auf diese Weise entsteht ein breiter Rückhalt und gegenseitiges Vertrauen, der Krisenreflex-Aktivismus verhindert.

Führung und gleichwertige Partizipation müssen sich nicht widersprechen

Alleine geht es gerade in unübersichtlichen Krisensituationen nicht. Doch wie können die unterschiedlichen Perspektiven verschiedener Prozessebenen und Verantwortlichkeiten effizient einbezogen werden? Der SKM-Blick auf das gemeinsame Ziel hilft, in gleichwertiger Weise die jetzt geeignetste Lösung zu finden. Gleichwertige Partizipation und Management – mittels Kreisorganisation und Double-Links kann man das gemeinsam tun.

Spannungen haben ihren sicheren Raum

Die regelmässigen Kreisversammlungen sind der sichere Raum, in dem konstruktiv mit Spannungen umgegangen wird. Die Voraussetzungen sind gegeben, dass alle das zu hören bekommen, was sonst lieber nur an der Kaffeemaschine besprochen wird. Das gibt allen Beteiligten Vertrauen in die gemeinsame Problemlösungsfähigkeit. Leitende und Mitarbeitende fühlen sich unterstützt, weil die Kommunikation in und zwischen den Bereichen und Teams dank der doppelten Verbindung viel besser wird.

Herausforderungen und Fallstricke erfahren

Von Pieter van der Meché erfahren Sie, was die Zusammenarbeit mit der SKM der Organisation bringt und was es kostet. Und wie sich Organisationen mit Hilfe von soziokratischen Werkzeugen wie der gleichberechtigten Leistungsbeurteilung weiterentwickeln können.

Mehr Informationen und Anmeldung

markus.hoening@thesociocracygroup.ch

Karte nicht verfügbar