Soziokratie in der Schweiz – ein Modellfall?

In welchem Land wird der politische Wille der Bürgerinnen und Bürger so unmittelbar ernst genommen wie in der Schweiz?

In welchem Land haben alle Stimmberechtigten solche direkten Möglichkeiten, sich an wichtigen politischen Entscheidungen selbst zu beteiligen? Ist diese breite Mitgestaltungsmöglichkeit der Stimmberechtigten ein wichtiger Teil des schweizerischen Erfolgsgeheimnisses für verlässlichen Wohlstand in einer turbulenten, vernetzten Welt?

Wenn es so wäre, müssten sich Organisationen auch aus diesem Grund die Frage stellen, weshalb sie noch nicht begonnen haben, soziokratisch zu arbeiten.

Was denken Sie? Schreiben Sie uns.